Baiersbronn

Marienkirche Baiersbronn

Die Kirchengemeinde Baiersbronn umfasst den Hauptort der Gemeinde Baiersbronn mit nahezu allen zugehörigen Weilern, außer Mitteltal und Obertal, wo es jeweils eine eigene Kirchengemeinde gibt, und Schönmünzach, das zur Kirchengemeinde Schwarzenberg gehört.

 

Kirchlich war Baiersbronn zunächst Filiale von Dornstetten. 1460 ist erstmals eine Kirche zu Unserer Lieben Frau erwähnt, an welcher 1465 eine Kaplanei gestiftet wurde. Württemberg hatte die Patronatsrechte, führte 1534 die Reformation ein und errichtete in Baiersbronn eine eigene Pfarrei, an welcher aber erst 1563 ein ständiger Pfarrer eingesetzt wurde. Die Marienkirche brannte 1791 fast mit dem gesamten Dorf ab. Die heutige Marienkirche wurde 1802 neu erbaut. Dabei wurde das Turmuntergeschoss aus romanischer Zeit beibehalten.

 

Zur Pfarrei Baiersbronn gehört von Anfang an bis heute auch Tonbach (bzw. Vordertonbach), ohne den zu Klosterreichbach gehörigen gleichnamigen Teil. 1951 wurde in Tonbach eine eigene Kirche gebaut, die Johanneskirche. Neben den beiden Kirchen, der Marienkirche und der Johanneskirche Tonbach besitzt die Kirchengemeinde Baiersbronn auch ein Gemeindehaus. Heute gibt es zwei Pfarrämter in der Kirchengemeinde Baiersbronn, das Pfarramt Oberdorf und das Pfarramt Unterdorf/Tonbach. Die Touristikseelsorge in Baiersbronn wird mit betreut. Die Kirchengemeinde Baiersbronn ist Träger von drei Kindergärten, Oberdorf, Unterdorf und Tonbach.

 

Kontakt

Pfarramt Oberdorf und Friedrichtsal

Pfarrer Daniel Vögele

Oberdorfstr. 42

72270 Baiersbronn

Tel. 07442/3347

Pfarramt.Baiersbronn.Oberdorfdontospamme@gowaway.elkw.de

 

 

Pfarramt Unterdorf und Tonbach

Pfarrer Friedemann Kley

Winterseitenweg 1

72270 Baiersbronn

Tel. 07442/81423

Pfarramt.Baiersbronn.Unterdorfdontospamme@gowaway.elkw.de

 

 

 

Tonbach

Johanneskirche Tonbach

Zur Pfarrei Baiersbronn gehört von Anfang an bis heute auch Tonbach (bzw. Vordertonbach), ohne den zu Klosterreichbach gehörigen gleichnamigen Teil. 1951 wurde in Tonbach eine eigene Kirche gebaut, die Johanneskirche. Neben den beiden Kirchen, der Marienkirche und der Johanneskirche Tonbach besitzt die Kirchengemeinde Baiersbronn auch ein Gemeindehaus. Heute gibt es zwei Pfarrämter in der Kirchengemeinde Baiersbronn, das Pfarramt Oberdorf und das Pfarramt Unterdorf/Tonbach. Die Touristikseelsorge in Baiersbronn wird mit betreut. Die Kirchengemeinde Baiersbronn ist Träger von drei Kindergärten, Oberdorf, Unterdorf und Tonbach.

 

Die Kirchengemeinde Baiersbronn bildete bis in die 1950er Jahre mit der Kirchengemeinde Mitteltal-Obertal (mit Buhlbach) die Gesamtkirchengemeinde Baiersbronn, die durch Bekanntmachung des Oberkirchenrats vom 7. Oktober 1954 aufgehoben wurde. Mitteltal und Obertal-Buhlbach waren früher zwei eigenständige Teilkirchengemeinden von Baiersbronn. Zum 1. Januar 2005 wurde die Gesamtkirchengemeinde Baiersbronn neu gebildet, nunmehr jedoch aus den beiden Kirchengemeinden Baiersbronn und Friedrichstal. Zuvor gehörte Friedrichstal zur Gesamtkirchengemeinde Freudenstadt.

Friedrichstal

Michaelskirche Friedrichstal

Die Kirchengemeinde Friedrichstal (ca. 150) umfasst den zum Hauptort der Gemeinde Baiersbronn gehörigen Weiler Friedrichstal. Friedrichstal wurde ab 1761 von Christophstal, das zur Stadt Freudenstadt gehört, auf Baiersbronner Gemarkung aus aufgesiedelt. 1808 wurde es von Christophstal getrennt und erhielt den Namen Friedrichstal. Die Bewohner gehörten aber zunächst noch zu Freudenstadt und wurden erst 1839 nach Baiersbronn umgemeindet. Kirchlich verblieben sie zunächst bei Freudenstadt. 1951 erhielt die Siedlung eine eigene Kirche, die Michaelskirche.