Der Kirchenbezirksausschuss

Der Kirchenbezirksausschuss (KBA) ist ein Ausschuss der Bezirkssynode. Er vertritt die Bezirkssynode zwischen deren Sitzungen und führt so die Geschäfte des Kirchenbezirks.

 

Dem KBA gehören neben dem Dekan und dem gewählten Vorsitzenden der Bezirkssynode mindestens 9 weitere, von der Bezirksynode gewählte Mitglieder an - drei Pfarrer und sechs Laien. Auch der Kirchenbezirksrechner ist Mitglied im KBA.

  

In der Regel tagt der KBA tagt einmal monatlich. Er genehmigt die Haushaltspläne der Kirchengemeinden und entscheidet über die Zuweisung der Kirchensteuermittel. Er bestimmt die Besetzung von Stellen  und stellt eine Bauübersicht sowie eine Planung für andere Investitionen auf.